Welpenaufzucht

Von dem Tag ihrer Geburt an, befinden sich die Welpen stets in unserer Nähe. Sie kommen in einer Wurfkiste zur Welt, die in unserer Wohnung aufgestellt ist. So können sie sich in den ersten Lebenswochen auch gleich mit sämtlichen Alltagsgeräuschen vertraut machen, wie z.B. Radio, Fernseher, Türklingel, Spülmaschine, Dunstabzugshaube, Telefonklingeln, Staubsauger, usw. Regelmäßig legen wir auch eine CD auf, die Geräusche aus dem Alltag vor der Haustür bereithält: Polizei- und Feuerwehrsirenen, Gewitter, Sturm, Silvesterknaller, Müllabfuhr, etc.

Auch nach den ersten Lebenswochen, bleiben die Welpen in der Nähe. Wir ziehen mit Ihnen in unseren Kleingarten. Eine Zwingerhaltung im Keller kommt bei uns nicht in Frage! Von Tag zu Tag werden unsere Kleinen nun zunehmend neugieriger und munterer. Für ihre Erkundungstouren steht ihnen im Garten ein "Welpen-Spielplatz" mit diversen Spielzeugen zur Verfügung. Dort können sich die kleinen Energiebündel so richtig austoben.

Später machen wir unsere Welpen dann noch mit verschiedenen Untergründen, wie z. B. Holz, Stein, Wiese, Kies, Beton, Erde, etc. vertraut. Außerdem gewöhnen wir sie bei etlichen Autofahrten an das Gefühl im Auto und suchen den Kontakt zu anderen Menschen (vor allem Kinder).

Die Welpen werden regelmäßig geimpft, entwurmt und mit einem codierten Mikrochip versehen. Nach einem ausgiebigen Kennenlernen übere mehrere Besuche hinweg, geben wir die Welpen dann schließlich in die liebevollen Hände ihrer neuen Besitzer.